HEALTH for SHRED - Aus Liebe zu deinem Surfbody

March 8, 2017

Aus Liebe zu deinem Surfbody...

In dieser Reihe bekommst du von mir alles rundum die Themen Gesundheit und Fitness für deinen Surfbody, damit du bei deinem nächsten Surf noch mehr Spaß in den Wellen hast. Dabei geht es nicht 'nur' um Trainingsinhalte, die Flexibilitat, Power, Koordination, Gleichgewicht und Konzentration zu schulen, sondern vielmehr, wie du deinen Körper vor Überlastungschäden und Bewegungseinschränkungen schützen kannst.

Du fühlst dich jetzt schon angesprochen? Dann bleib dran!

 

Als studierte Physiotherapeutin liegt es mir am Herzen dich mit fachlich kompetenten Tipps und Trainingsinhalten zu versorgen. Dafür bediene ich mich wissenschaftlicher, also evidenzbasierter Kenntnisse und baue meine Beiträge auf medizinischen und sportwissenschaftlichen Studien auf. Die auf ihre Gültigkeit geprüften Studien findest du immer unter meinen Beiträgen, falls du noch tiefer in die Materie eintauchen möchtest. Das Lesen dieser internationalen Studien ist für Laien sehr aufwendig und kompliziert, daher bekommst du von mir gerne die wichtigsten Inhalte verständlich und tiefgreifend geliefert.

 

Trainingsprogramme, Fitness- und Yoga Beitrage, Youtube Videos gibt es mittlerweile zu Hauf, jedoch biete ich dir mehr als allgemeingültige Fitness- und Yogaübungen. Ich erstelle für dich Programme, die gezielte Themen angehen. Du wirst dabei mit sportphysiotherapeutischen Kenntnissen versorgt und bekommst ein Video mit speziellen Übungen.

 

In der HEALTH for SHRED – Reihe werden wir uns vorrangig mit Einschränkungen und Überlastunsgschäden des Bewegunsapparats, die aus unserer Leidenschaft zum Surfern heraus entstehen können, beschäftigen. Gezielte Workouts, die deine Performance in den Wellen verbessern, liefere ich dir in der FIT for SHRED - Reihe.

 

Während meines Studiums (Angewandte Therapiewissenschaften – Physiotherapie B.Sc.) habe ich mich ausgiebig mit dem Thema 'Eignung von Übungen aus dem Vinyasa Yoga für Wettkampfsurfer und -surferinnen – Eine Analyse aus sportphysiotherapeutischer Sicht' beschäftigt und möchte nun meine Erkenntnisse an dich weiter geben, damit du und der Ozean noch mehr Spaß zusammen habt!

 

Wenn wir uns das Aktivitätsprofil von Surfern anschauen, kann man schon mal schmunzeln! Wir Paddeln 51% der Zeit im Wasser den Wellen hinterher, Ruhen 42% und warten auf DIE perfekte Welle und nur 3,8% kommen wir überhaupt zum Surfen. Wahnsinn, all der Aufwand und doch reicht eine Welle, um völlig 'stoked' mit einem Lächeln auf dem Gesicht aus dem Ozean zu kommen.

 

Der Hauptteil, unserer Sportart besteht also aus Paddeln, liegend auf dem Board. Studien haben gezeigt, dass mit 18 % die Schulter am meisten unter Überlastungssyndromen leidet. Dicht gefolgt von Rückenleiden mit 16% liegt die Vermutung nahe, dass Paddeln in Bauchlage, einhergehend mit einer Hyperextension (Überstreckung) in der Wirbelsäule zu Überlastungsschäden führen kann.

Welche Überlastungschäden das sein können, und wie du diese Vorbeugen kannst erfährst du in dieser Beitragsreihe!

 

Wir werden mit der anfälligsten Struktur beginnen – die Schulter.

 

Bleibe ganz gespannt und erfahre mehr im nächsten Beitrag!

 

Shred on and love your Body!

 

 

 

Hast du schon Erfahrungen mit körperlichen Einschränkungen durch Surfen gemacht? Hinterlasse gerne einen Kommentar und schreibe mir, welche Themen dich interessieren!

 

Wenn du ganz persönliche und individuelle Unterstützung möchtest, dann ist ein Personal Training das Richtige für dich! Lese hier warum du von einem Personal Training profitiern kannst!

 

 

 

Quellen:

 

Mendez-Villanueva A.J., Bishop D. & Hammer, P. (2006). Activity profile of world-class professional surfers during competition: a case study. Journal of strength and conditioning research, 20 (3), 477-482.

 

Nathanson, A. Haynes, P. & Galanis, D. (2002) Surfing Injuries. The American Journal of Emergency Medicine, 20 (3), 155-160.

 

Taylor, K.S. Zoltan, T.B. & Anchar, S.A. (2006). Medical Illnesses an Injuries Encoute red During Surfing. Current Sports Medicine Reports, 5 (5), 262-267.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

BLOG

​© 2017 by Salt & Yoga - Coaching for Body and Mind

Am Meer oder in Hamburg:

Salt & Yoga und Personal Training für Gesundheitsorientierte und Surf - begeisterte.  Surfyoga, Vorbereitung für deine Sportart und ganzheitliches Lifestyle-Tipps individuell für dich.